Zum Menü Zum Inhalt Zur Fußzeile
 

Allgemeines

Norddeutschland ist aufgrund seiner einzigartigen Standortvorteile der am besten geeignete Standort für den Aufbau einer sich selbst tragenden Wasserstoffwirtschaft. Die Region versteht sich innerhalb Deutschlands als treibende Kraft in diesem Prozess. Bereits im Mai 2019 haben die norddeutschen Länder Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein als einer der ersten Akteure „Eckpunkte einer Norddeutschen Wasserstoffstrategie“ veröffentlicht. Im November 2019 wurde die Norddeutsche Wasserstoffstrategie verabschiedet. Die nationale Wasserstoffstrategie des Bundes wurde im Juni 2020 beschlossen. Inzwischen haben mehrere Bundesländer eigene Wasserstoffstrategien erstellt. Das zeigt die Vorreiterrolle des Nordens. In den norddeutschen Ländern sind jetzt Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Politik sowie Bürgerinnen und Bürger dabei, die Umsetzung der Norddeutschen Wasserstoffstrategie voranzutreiben.